18 Mrz 2016

„Berufspaten-Projekt“ an der Realschule

Unter dem Dach von WiWa Familie, dem lokalen Bündnis für Familie in Wiesloch und Walldorf, arbeitet das Projekt „BERUFSPATEN“ seit Sommer 2010 mit der Waldschule in Walldorf und der Gerbersruh-Gemeinschaftsschule in Wiesloch zusammen. Nun wird das Projekt auf die Realschulen in Walldorf und Wiesloch ausgeweitet.

 

 

Viele Jugendlichen haben massive Probleme beim Finden einer Ausbildungsstelle und währen der ersten Zeit der Ausbildung. Um sich mit dem Überangebot an Informationen, die vor allem über das Internet zur Verfügung stehen, zu Recht zu finden, brauchen sie Hilfestellung und Orientierung, um den für sie geeigneten beruflichen Lebensweg zu finden.

Hier setzt das Projekt von WiWa Familie an. Ergänzend zu den bereits bestehenden Angeboten zur Berufswahl an den Schulen begleiten die Paten die Jugendlichen bei der Suche nach einem Praktikumsplatz oder einer ausbildungsstelle. Die Besonderheit dabei: Jeder Jugendliche hat mit seinem Paten eine 1:1 Betreuung. Die Hilfestellung beginnt bereits in der Klasse 8, wenn es um die Berufsorientierung und Bewerbungen für Praktikumsplätze geht.

Ein Ziel des Projektes ist es, dass die Schülerinnen und Schüler jemanden haben, der sie motivierend begleitet. Der zeitliche Aufwand für die Betreuung beläuft sich während der Schulzeit auf ca. 2-3 Stunden pro Woche. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Schülerinnen und Schüler ohne die Berufspatenbegleitung von WiWa Familie deutlich weniger Chancen beim Übergang von der Schule in den Beruf haben. Unser Motto: Kein Jugendlicher darf auf der Strecke bleiben.

In den beiden Kommunen sind derzeit bereits 26 Paten aktiv. Spezielle Vorkenntnisse sind dabei nicht nötig. Wichtig sind Lebens- und Berufserfahrung.

Auch in den Realschulen ist nun Bedarf für dieses Projekt. Es werden daher weitere Paten dringend gesucht, die Jugendlichen engagiert beim Start ins Berufsleben helfen, sie begleiten, Impulse geben und Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Für die Paten ist ein Vorbereitungskurs und bei Bedarf auch ein Kommunikationstraining geplant. Des Weiteren gibt es regelmäßige Fortbildungen zum Thema sowie ein begleiteter Erfahrungsaustausch der Paten

Unterstütz wird das Projekt durch die Städte Wiesloch und Walldorf.

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt auf mit den Koordinatoren des Projekts:

Für Walldorf bei Herrn Jürgen Rothley (juergen.rothley@t-online.de) oder telefonisch unter 06227-30297

Für Wiesloch bei Frau Mirjam Pflüger (wiwa-familie-paten@gerbersruhschule-wiesloch.de) oder telefonisch unter Tel.: 06222-929541.

Zum Auftakt des Projekts „Berufspaten an der Realschule“ fand am Donnerstag, den 17.03.2016 an der Realschule in Walldorf eine gemeinsame Pressekonferenz aller beteiligten statt.

Von links nach rechts: Herr Hillenbrand, Realschule Wiesloch; Herr Steinmann, Stadt Walldorf; Herr Rothley, Koordinator Walldorf, Herr Hibschenberger, Realschule Walldorf; Frau Pflüger, Koordinatorin Wiesloch, Frau Huth, WiWa-Familie Wiesloch, Herr Lazarus, Realschule Walldorf, Herr Sauer, Stadt Wiesloch

Von links nach rechts: Herr Hillenbrand, Realschule Wiesloch; Herr Steinmann, Stadt Walldorf; Herr Rothley, Koordinator Walldorf, Herr Hibschenberger, Realschule Walldorf; Frau Pflüger, Koordinatorin Wiesloch, Frau Huth, WiWa-Familie Wiesloch, Herr Lazarus, Realschule Walldorf, Herr Sauer, Stadt Wiesloch

 

[zum Anfang]

Wir verwenden auf unserer Seite "Google Fonts". Mit der Bestätigung und der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung